Home
DIP
Seminare
Inhalte
Termine
Bilder
Dozenten
Anmelden
Anfahrt
Impressum
Download

 


Die Seminarinhalte

KURS : Basis DIP

Sie lernen :
• Eine Vertiefung des Osteopathischen Basiskonzeptes.
• Den Unterschied zwischen Anfassen, Fühlen, Palpieren, Wahrnehmen
• Dynamik zwischen:
    • Diagnostik - Behandlung,
    • Hyper - Hypophysiologie
    • Patient - Osteopath
    • Wissen- Wahrnehmen
    • Suchen – Abwarten
    • Afferenz – Efferenz
    • Mobilität – Motilität
    • Struktur – Funktion
• Den mentalen Fokus aufzubauen.
• Den physischen Fokus aufzubauen.
• Bewegung als Referenz einer Veränderung zu nutzen.
• Shift des Fulcrums als Referenz einer Veränderung zu nutzen.
• Die sekundäre Atmung als Leitfaden anzuwenden.
• Die primäre Atmung als Leitfaden anzuwenden.
• Die Dysfunktion als Referenz der Totalität zu betrachten.
• Über eine Region die Totalität zu erfahren.
• Über eine Struktur die Totalität zu erfahren.
• Die regionalen Zusammenhänge als Einheit zu betrachten.
• Die Interaktion zwischen Regionen als Referenz der Totalität zu verwenden.
• Die Relevanz osteopathischer Erklärungsmodelle zu relativieren.
• Bewegung als Integrationsmöglichkeit anzuwenden.
• Das Intrakörperliche Kommunikationsmodell kennen.


Advanced Kurse DIP

Dynamische Integrative Perzeption (DIP): Leitlinien zueiner Osteopatischen Effizienten Diagnose und Behandlung.

Welcher Osteopath möchte nicht gern zu einer schnellen und effizienten Diagnose kommen? Mit einer daraus resultierenden erfolgreichen Behandlung?
Genau das bieten wir in diesem Fortgeschritten Kurs an! Eine "Arbeitsweise", bei der Alle Ansätze und Techniken, die Sie bereits kennen, perfekt in dieses Konzept integriert werden können.
Jahrelange Erfahrung und Brainstorming unserer Gruppe von 6 Osteopathen, mit jeweils mindestens 25 Jahren praktischer Erfahrung und Lehrtätigkeit, haben zu diesem DIP-Konzept geführt: wir arbeiten mit einer Checkliste der notwendigen Bedingungen, mit dem Ziel den Patienten eine effizienten Diagnose und guter Hinweise für die Behandlung zu bieten.
Es ist ein hauptsächlich praxisorientierter Kurs, bei dem die Teilnehmer in den verschiedenen Schritten "Hand in Hand" geführt werden: zum Beispiel die Neutralität des Osteopathen, Synchronisation mit dem Patienten, Zustand des dynamischen Gleichgewichts und andere.

Was macht diesen Kurs so einzigartig?

  • Praxis mit sehr viele LABS
  • “Hand-on-Hands” Begleitung durch 6 erfahrenen Osteopathen
  • Individuelle Begleitung mit Feedback
  • Interaktiver Kurs
  • Alle angelernte Techniken können sofort integriert werden
  • Unmittelbar in der Praxis anzuwenden.

Themen die besprochen und geübt werden

  • Palpation – Perzeption
  • Neutralität des Osteopaths
  • Synchronisation mit dem Patienten: Koherenz  - Feld
  • State of Dynamic Balance
  • Augmentation
  • Kompression – Disengagement
  • Fulkrum
  • Potency
  • Homöostase
  • Endpoint